Wer sind wir?

Die Bund Naturschutzkreisgruppe Ingolstadt wurde 1976 gegründet.

Der derzeitige Vorstand

Michael Würflein (Vorsitzender)
Christoph Markl-Meider und Angelika Wegener-Hüssen (beide Stellvertreter)
Kurt Grünberg (Schatzmeister)
Reglind Seyberth (Delegierte)                   
Veronika Händel (Schriftführerin, Delegierte)     
Klaus Hüssen (stellv. Deligierter) 
Simone Bömer-Schulte, Klaus Schmöller, Klaus Wittmann, Rosmarie Riess (Beisitzer)

Unser Image-Flyer (900kb)


Wofür stehen wir?

Seit mehreren Jahrzehnten setzen wir uns für den Schutz von Natur und Mensch in Ingolstadt und Umgebung ein. In dieser rasant wachsenden Stadt ist dies aktueller denn je. Wir verfolgen das Ziel einer ganzheitlichen, nachhaltigen Entwicklung. Nachhaltigkeit steht für die Abwägung ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Belange. Unserer Meinung nach werden die ökologischen Bedürfnisse, d. h. der Schutz von Flora und Fauna, zu oft den ökonomischen Erfolgen untergeordnet. Dabei bedeutet Natur- und Umweltschutz auch die Sicherung der Lebensgrundlagen der Menschen.


Was tun wir?

Die Aufgaben der Kreisgruppe sind spannend und vielfältig. Neben der Umweltbildung betreiben wir aktive Biotoppflege auf unserem Biotop Am Jackl, in der Nähe des Wasserwerkes, Buschletten, Knoglersfreude, ehemaliger Bahndamm.
Wir nehmen Stellung zum aktuellen Geschehen in der Stadt und der Umgebung, wenn Natur und Umwelt betroffen sind, u. a. durch Pressemitteilungen, Teilnahme an Sitzungen und Veranstaltungen. 
Wir verstehen uns als Ansprechpartner für naturschutzfachliche und umweltpolitische Fragen. 
Wir greifen aktuelle Themen in unserem Programm auf durch Vorträge, Veranstaltungen, Informationsstände, Demonstrationen, Bürgerbeteiligungen, etc.
Wir sind im Naturschutzbeirat der Stadt vertreten und setzen uns für ein Donaumuseum in Ingolstadt ein (Förderverein Europäisches Donau Museum Ingolstadt e.V.). Wir verstehen uns als Teil eines Netzes von Vereinen und Institutionen in Ingolstadt (LBV, Greenpeace, Amnesty International, Weltladen e.V., IngolSTADTIMWANDEL, Katholische Erwachsenenbildung, etc.), die sich für ein Ingolstadt der Zukunft stark machen.


Wer steht hinter uns?

Wir sind eine von 76 Kreisgruppen des BUND Naturschutz in Bayern. 
Der BUND Naturschutz in Bayern e.V. (kurz BN) ist der älteste und größte Umweltschutzverband Bayerns. Der BN will die natürliche Schönheit und Vielfalt der bayerischen Heimat bewahren. Er versteht sich als Anwalt für Natur, Landschaft und Mensch. Sein Ziel ist es, die natürlichen Lebensgrundlagen für Mensch, Tiere und Pflanzen zu erhalten. Seine Aufgaben liegen auf allen Feldern der Umweltpolitik.
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist der bundesweite Dachverband des BUND Naturschutz in Bayern (BN). Er wurde am 20. Juli 1975 vom BN mitgegründet. Heute vertritt der BUND deutschlandweit über 480.000 Mitglieder, Förderinnen und Förderer. http://www.bund.net/
Um die Politik in der Europäischen Union und darüber hinaus beeinflussen und viel für die Umwelt erreichen zu können, ist der BUND Mitglied bei Friends of the Earth, einem internationalen Umweltschutznetzwerk. Zusammen mit unseren Mitstreitern aus vielen Ländern organisieren wir Aktionen und Kampagnen. Wir mischen uns in politische Entscheidungen auf EU- oder globaler Ebene ein.
Mehr über die internationale Arbeit von BUND und seinen grenzüberschreitenden Organisationen Friends of the Earth International (FoEI) oder Friends of the Earht Europe (FoEE) unter www.bund.net/ueber_uns/bund_international/.