Zur Startseite

Energiewende jetzt!

Die Katastrophen von Tschernobyl und Fukushima haben verdeutlicht, dass die Atomtechnologie absolut nicht zukunftsfähig ist. Aber auch Kohlestrom hat eine verheerende Klimabilanz.

Sowohl die Gefahr eines atomaren Unfalls als auch die ungeklärte Frage der sicheren Endlagerung des Atommülls, machen den Atomausstieg, der im Jahr 2011 von der Bundesregierung beschlossen wurde, unabdingbar. Mit der Energiewende wird seither das Ziel verfolgt, fossile Energieträger sowie die Kernkraft durch erneuerbare Energien zu ersetzen. Doch die Energiewende ist noch lange nicht vollzogen: Noch immer basiert der Großteil Versorgung mit Strom, Wärme und Kraftstoffen auf fossilen Energieträgern. Laut Umweltbundesamt (2020) werden dadurch 80 Prozent der gesamten Treibhausgasemissionen verursacht. Aufgrund massiver Bürgerproteste wurde der Kohleausstieg zwar beschlossen und viele Neubauprojekte gestoppt, allerdings deutlich zu langsam! Bis zur tatsächlichen Energiewende ist es noch ein weiter Weg.

Doch schon jetzt kann jeder und jede Einzelne viel tun: Wechseln Sie zu einem Ökostromanbieter, fahren Sie Rad, kaufen Sie regionale Bioprodukte und fahren Sie mit der Bahn in Urlaub. Mehr Tipps finden Sie auf der Seite des Landesverbandes unter der Rubrik Ökologisch Leben.

Wir greifen das Thema jährlich bei den Gedenktagen zu Fukushima und Tschernobyl auf, bei Veranstaltungen und Diskussionen und in unserem Handlungskatalog von 2020 an die Kommunalpolitik. Als Bildungsbaustein für Schüler*nnen beteiligen wir uns am Energiespardorf.