Ausstellung Tatort Garten - Ödnis oder Oase

Vier Wochen lang konnten wir mit dem Bündnis Ingolstadt summt! in der Sparkasse am Rathausplatz die Fotoausstellung „Tatort Garten – Ödnis oder Oase“ zeigen. Wir freuen uns über die zahlreiche Besucher, sowohl in der Ausstellung als auch im Begleitprogramm.

07.05.2018

Gemeinsam versuchen wir dem Trend der versteinernden Gärten entgegenzuwirken. Immer mehr scheint in Vergessenheit zu geraten, dass Hausgrundstücke Teil des ökologischen Systems sind, auf das gerade Insekten dringend angewiesen sind. Wir leben in einer Zeit des großen Artensterbens: Wildbienen, Schmetterlinge und viele andere Arten werden immer weniger und sterben aus, ohne dass wir davon Notiz nehmen.

Mit ihnen verschwindet ein unermesslicher Schatz. Für uns erst unmerklich, später jedoch deutlich spürbar erschwert der Verlust der Arten die Bedingungen für unsere Nahrungsmittelproduktion, z.B. durch vermehrten Schädlingsbefall, durch ausbleibende Bestäubung von Kulturpflanzen und durch eine verminderte Bodenfruchtbarkeit. Triste, leblose Vorplätze und "Gärten" verstärken diesen Abwärtstrend.

Wir könnten stattdessen versuchen, auf unserem eigenen Grund und Boden Tieren und Pflanzen wieder einen Lebensraum zu bieten. Auch für uns Menschen sind naturnahe Gärten Oasen der Erholung und laden zum Verweilen ein.

Das Begleitprogramm bietet noch einige weiter Highlights, wie die Fahrt zum Hortus insectorum oder der Informationsabend Wildbiene von Herrn Fockenberg.